leichter lernen - Fahrschul GmbH Luckau-Dahme

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Automatik
Leichteres Fahren mit einem Automatik-Führerschein


Fahrzeuge mit Automatikgetriebe lassen sich leichter fahren als solche mit Schaltgetriebe. Das automatische Getriebesystem wählt die Gänge eigenständig und du musst daher nicht manuell schalten. Auch das Anfahren wird ohne Kupplungspedal erleichtert. Das Auto nimmt dir also einige Aufgaben ab und du kannst dich voll und ganz auf den Straßenverkehr konzentrieren.


Wenn du also schon weißt, dass es dir eher schwer fällt, viele Dinge gleichzeitig zu erledigen, könnte ein Automatik-Führerschein vielleicht genau das Richtige für dich sein. Auch für Fahrschüler mit Prüfungsangst eignet sich ein Führerschein mit Automatikeintrag häufig besser, da sie weniger manuelle Bedienung am Fahrzeug übernehmen müssen und der Prüfungsablauf dadurch etwas einfacher wird.



Automatik-Prüfung aufgewertet


Die Fahrschule dürfte bald einfacher werden


Viele Fahrschüler würden sich gern auf Automatik-Fahrzeugen ausbilden lassen, werden aber vom Gesetzgeber ausgebremst. Der stellt nun eine klar vereinfachte Regelung in Aussicht.

 
Den Verkehr im Blick behalten, auf die Verkehrsregeln achten, dazu den Schleifpunkt der Kupplung suchen und finden:
Die Fahrausbildung kann Fahrschüler – gerade anfangs – schnell überfordern.

In einem Automatik-Fahrzeug das Fahren zu lernen, könnte Einiges vereinfachen.

Dass dies für viele Fahrschüler trotzdem nicht infrage kommt, hat einen einfachen Grund: Wer bisher in der Fahrausbildung nicht selbst zum Schalthebel greift, sondern das Auto die Gänge wechseln lässt (und zwar auch während der Prüfung), darf keinen Wagen mit manuellem Getriebe fahren, sobald er den Führerschein besitzt. Dafür ist eine zusätzliche Prüfung notwendig, was dazu führt, dass viele Fahrschüler den umständlichen Weg bevorzugen und direkt auf einem manuell geschalteten Auto das Fahren lernen.
09.10.2019
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü Kostenlose Homepage Übersetzung